Videoüberwachung

Viele Unternehmer stellen sich die Frage, ob sie ihr Unternehmen Videoüberwachung sollten. Generell wird eine Überwachung ja oft als negativ bzw. sogar aufdringlich angesehen, allerdings sprechen einige Gründe für eine Videoüberwachung von Firmengelände und Laderäumen.
Zunächst sollte erwähnt werden, dass durch eine konsequente Videoüberwachung Straftäter, seien es Diebe, Vandalisten oder Ähnliches, schnell und effizient erkannt und demzufolge bestraft werden können. Was ohne Videoüberwachung einen großen Aufwand, oft sogar für die Staatsanwaltschaft oder die Polizei, bedeutete, kann durch Videoüberwachung schnell gelöst werden. Die Täter werden gefilmt, das aufgenommene Filmmaterial der Kameras ausgewertet, und schon ist der Fall erledigt.
Ein Weiterer Aspekt, der für eine Videoüberwachung spricht, ist die Tatsache, dass potentielle Täter gewarnt und somit von ihren Straftaten abgehalten werden. „Gelegenheit macht Diebe“ lautet ein bekanntes Sprichwort, weswegen Firmen potentiellen Dieben, aber auch Randalisten etc. erst gar nicht die Möglichkeit geben sollten, kriminelle Handlungen zu begehen. Dies wird durch ein Videoüberwachungssystem am eindrucksvollsten erreicht.
Durch die eben genannten Gründe, nämlich der schnellen Identifikation der Täter, sowie die Abschreckung vor Straftaten rechtfertigen eine Installation eines Videoüberwachungssystems allemal, da dadurch die anfallenden Kosten für die Einrichtung der Kameras eindeutig getragen werden. Eine Überwachung der Laderäume bzw. des Firmengeländes hat also für Firmen ausschließlich Vorteile.
Unser Angebot
Installation einer Überwachungseinheit Einbindung in ihr Netzwerk
300 Euro zzgl. Anfahrt inkl. MwSt.